8

5. 2014

Leckere Rezepte > Putenhack Muffins

ZUTATEN :

  • 800 Gr. Mageres Putenfleisch gehackt oder durch den Wolf gedreht
  • 2 Eiklar
  • 75 Gr. Instant oder Schmelzflocken
  • 1 grüne Paprika fein gehackt
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver oder frischen Knoblauch gepresst
  • 1 Teelöffel mittelscharfer Senf
  • ein wenig Oregano und Basilikum
  • ein wenig Salz und schwarzen Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Eine Muffin Backform mit Olivenöl einreiben oder besprühen und derweil den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen , das Putenhack zuletzt zugeben und gut durchkneten. Die Masse auf 8-9 Portionen – je nach Backform – aufteilen und in die Form legen. Dann für ca 35- 40 Min. in den Backofen und FERTIG.  Guten Appetit!

NÄHRWERTANGABEN ( CA.) PRO MUFFIN

  • ca 216 KCAL // 25 Gr. Protein // 5,5 Gr. Kohlenhydrate //10 Gr. Fette

7

3. 2014

Ernährungstipp > AVOCADO

Die Avocado ist eine phänomenale Frucht. Einerseits sehr fettig, andererseits gilt sie als regelrechter Fatburner. Bei dem Fettanteil handelt es sich aber vor allem um wertvolle mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die ungesättigte Fettsäure Linolsäure unterstützt die Fettverbrennung maßgeblich. Zudem unterstützt die Avocado auch die Aufnahme von Antioxidantien wie Carotinoiden und liefert 20 essentielle Nährstoffe und wertvolle Ballaststoffe. Dadurch wird das Zellwachstum gesteigert und das Immunsystem gestärkt.

Avocados genießt Du pur, als Brotaufstrich/ Guacamole Dip oder als Zusatz für Salate, Omelette.

Nährwerte der Avocado

Kcal 160

Proteine 2 Gramm

Kohlenhydrate 9 Gramm

Fette 15 Gramm



19

2. 2013

Buchempfehlung > Living Low Carb

Ein guter empfehlenswerter Begleiter für den Low-Carb Lifestyle. Ganz gleich, ob Sie Anfänger sind oder ein erfahrener Low-Carber, „Leben ohne Kohlenhydrate„ liefert wertvolle Tips und die Motivation, die Sie brauchen, um in unserer kohlenhydratreichen Welt die Low Carb Diät dauerhaft zu praktizieren.

Aus dem Inhalt:

Eier sind gut für uns

Die Eier-Hysterie ist jetzt endlich vorbei, nachdem Eier in einer großen Untersuchung der Universität von Arizona 224 Studien mit mehr als 8.000 Teilnehmern neu bewertet wurden. Dabei wurde festgestellt, daß Eier hinsichtlich des Cholesterinspiegels unbedenklich sind. Keine Überraschung für jene, die sich mit alternativer Medizin beschäftigen, und natürlich Studenten der Biochemie, die seit Jahrzehnten wissen, daß das meiste Cholesterin im Körper hergestellt wird. Das geschieht übrigens nicht als Reaktion auf eine cholesterinreiche Mahlzeit, sondern durch den exzessiven Verzehr von Kohlenhydraten.

Dr. Ancel Keys, der Vater der Mittelmeer-Diät, sagte in der Zeitschrift „Eating Well„(Ausgabe vom März/April 1997): „Es gibt absolut keine Verbindung zwischen Cholesterin im Essen und Cholesterin im Blut. Keine. Und das haben wir schon immer gewußt…„ Besser noch, Eier senken den Cholesterinspiegel. Eine Studie der American Cancer Society ergab, daß Menschen, die Eier essen, weniger Herzinfarkte und Schlaganfälle bekommen, als jene, die auf Eier verzichten. Eier sind ein supernahrhaftes Produkt, dazu sehr preisgünstig.

“Passe dich nicht der Ernährung an, sondern die Ernährung an dich.”

Jetzt das Buch “LIVING LOW CARB” – Leben ohne Kohlenhydrate von Fran McCullough für nur 19,95 € (zzgl. Versandkosten) bestellen!


4

10. 2012

Leckere & schnelle Low Carb Rezepte > PROTEIN PANCAKES

 

Die Zutaten:
  • 1 Ganzes Ei
  • 6 Eiklar
  • 60 Gr. Proteinpulverkonzentrat (freie Geschmackswahl)
  • 30 Gr. gemahlene Leinsamen
  • 1 Teelöffel Kokosfett

Die schnelle und einfache Zubereitung:

Die Eier und Eiklar mit einem Stabmixer oder dergleichen verquirlen, das Proteinpulver und die Leinsamen hinzugeben und nochmal gut mixen. Eine kleine Pfanne mit Kokosfett ausstreichen, erhitzen und 6-8  handtellergroße Pancakes backen. Die fertigen Pancakes eventuell noch mit Zimt bestreuen.
Tipp:
Sehr gut dazu schmeckt Peanutbutter! Aber bitte nur dünn aufstreichen;-)!
GUTEN APPETIT !



9

3. 2012

Low Carb Rezepte > Super Espresso Muffin

Zutaten für 4-5 Muffins:

6 Eiklar + 1 Ganzes Ei + 30-35 Gramm Proteinkonzentrat Vanille ( Best Body Nutrition Premium Protein oder Weider Protein 80 Plus oder All Stars Hypro 85) + 50 ml Wasser + 50 ml Fettarme Milch + 4 Teelöffel Instant – Espressopulver + 1 Teelöffel Süßstoff oder 1 Messerspitze Stevia Pulver

Zubereitung:

Mit einem Mixstab in einer Schüssel die Eiklar zu Eischnee schlagen. In  eine andere Schüssel das Wasser, Milch und das Instant Espressopulver mit dem ganzen Ei schaumig schlagen. Dann das Proteinkonzentrat hinzugeben und miteinander mixen bis eine cremige Masse entsteht. Jetzt behutsam den Eischnee unterheben und die Masse in Förmchen füllen. Im Backofen bei 180  Grad ca.15 Minuten backen.

Fertig! Bon Appetit!


12

2. 2012

Leckere Low Carb Rezepte > Mozzarella & Tomate

Mozzarella & Tomate

Zutaten:

200 Gramm Mozzarella,1 große Tomate,1 kleine Zwiebel,2-3 Esslöffel Olivenöl,1 Esslöffel Balsamico Essig,schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Den Mozzarella trocken tupfen,in dünne Scheiben schneiden und auf einem großen Teller anrichten.Die Tomate auch in dünne Scheiben und die Zwiebel in Ringe schneiden.Jeweils eine Tomatenscheibe und einige Zwiebelringe auf eine Scheibe Mozzarella legen. Mit dem Olivenöl und dem Balsamico beträufeln und je nach Gusto gut pfeffern.

Guten Appetit!


8

12. 2011

Low Carb Rezepte > Big Tuna Salad

"The Big Tuna"

"The Big Tuna"

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

1 Dose Thunfisch in Wasser oder eigenem Saft

1 rote Zwiebel

1 große Tomate

3 ganze Eier

1 Esslöffel Olivenöl

1 Teelöffel Dijonsenf

1 Teelöffel Zitronen oder Limettensaft

Schwarzer gemahlener Pfefferaus der Mühle

getrocknete Kräuter nach Wahl( Schnittlauch, Petersilie etc.)

Zubereitung:

Die 3 Eier hart kochen und anschließend nach dem Abkühlen in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel und die Tomate in kleine Stückchen schneiden. Den Thunfisch aus der Dose gut ausdrücken und mit allen Zutaten vermischen. Öl, Senf, Zitronen oder Limettensaft, Pfeffer und die Kräuter in einer kleinen Schüssel oder Tasse mit einander verrühren und später als Dressing zum Salat geben.

Guten Appetit!


5

12. 2011

Das besonders wertvolle Nahrungsmittel: Fisch

Fisch sollte als gesundes Nahrungsmittel ein regelmäßiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein. Ein bis zwei Fischmahlzeiten pro Woche als Minimum sind besonders empfehlenswert, denn Fisch zählt zu den ernährungsphysiologisch wertvollen Lebensmitteln und sollte daher in keiner ausgewogenen Ernährung fehlen.

Neben einem hohen Proteinanteil mit einer hohen biologischen Wertigkeit enthält Fisch viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Vitamin B1, B6, B12, Niacin, Vitamin D, Vitamin A, Selen, Kalium, Phosphor, Calcium und Natrium und Jod. Daneben findet man in Fisch Omega-3-Fettsäuren. Sie zählen zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und sind essentiell.
Omega-3-Fettsäuren kommen in bedeutenden Mengen in vielen Fischen vor. Dabei ist der Gehalt an Omega-3-Fettsäuren umso höher, je höher der Fettgehalt des Fisches ist. Besonders Seefische aus kalten Gebieten gelten hier als eine gute Quelle.


24

11. 2011

Leckere Low Carb Rezepte: Thunfisch-Hüttenkäse

Schnell,einfach zubereitet und lecker!

Schnell,einfach zubereitet und lecker!

Ein leckeres Low Carb Rezept für Fitness-Hüttenkäse

Zutaten:

200 Gr. Hüttenkäse (körniger Frischkäse)
1 Dose Thunfisch in eigenem Saft oder Wasser
1 Teelöffel Olivenöl
1 Teelöffel getrocknete Salatkräuter
1 Teelöffel Senf + frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer

Zubereitung: Den Thunfisch gut auspressen und mit dem Hüttenkäse und den anderen Zutaten gut zu einer Paste vermischen. Je nach Geschmack mit dem Pfeffer verfeinern.

Ideal als Snack für unterwegs oder für die kurze Pause in der Arbeit!

Guten Appetit!


20

11. 2011

Bücherempfehlung: Die Anabole Diät

Die Anabole Diät

Der Weg zu mehr Muskelmasse und schnellem Fettabbau: Die Anabole Diät!
In den USA überzeugt dieses neue Ernährungssystem immer mehr Sportler. Durch Ernährung auf natürliche Weise erhöhte Spiegel anaboler Hormone sorgen für ein beschleunigtes Muskelwachstum bei einer gleichzeitig erhöhten Fettverbrennungsrate. Mehr Wachstumshormon, Testosteron und durch gezielte Ernährung eingesetzte Insulin-Schübe sorgen für mehr Masse, Kraft und Definition. Gegenüber herkömmlichen Diäten können Sie viel mehr Kalorien zuführen, an ausgewählten Tagen sogar Pizza, Eis, Hamburger und anderes „Junk Food“ verzehren, ohne schlechtes Gewissen! 

Dabei sorgt die Anabole Diät für einen Anstieg des „guten“ HDL-Cholesterins und eine Senkung des „schlechten“ LDL-Cholesterins, senkt nachhaltig den Triglyzeridspiegel sowie den Blutdruck und wirkt entwässernd. Das mag fast zu schön klingen, um wahr zu sein. Doch Co-Autor Stephan Korte nahm bei täglich 4500 Kalorien in 3 Monaten von 102 auf 109 Kilo zu und reduzierte sein Körperfett von 16% auf 11%. Das entspricht einem realen Zuwachs an fettfreier Körpermasse (genauer: Muskeln, da bei einem 26-jährigen das Knochenwachstum abgeschlossen ist) von mehr als 11 Kilo – allein durch eine Ernährungsumstellung!

Die Anabole Diät eignet sich auch hervorragend für eine „normale“ Diät, wenn Gewicht reduziert und Körperfett abgebaut werden soll. Wenn die Kalorienaufnahme nämlich nicht beibehalten, sondern abgesenkt wird, beschleunigt sich der Fettverlust enorm, doch Muskelmasse bleibt viel besser erhalten, als bei jeder anderen Diät: Der Gewichtsverlust setzt sich dann nicht aus 50% Muskelmasse und 50% Fett zusammen, wie bei her- kömmlichen Diäten, sondern aus 90% Fett und nur 10% Muskeln. Und trotz verringerter Kalorienzahl stellen sich bei der Anabolen Diät niemals die Symptome ein, die herkömmliche Diäten so quälend werden lassen: Mattigkeit, Antriebslosigkeit und nagendes Hungergefühl.

Experten halten die Anabole Diät für die größte Ernährungs-Revolution der letzten 10 Jahre. Ganz nach individueller Zielsetzung erlaubt sie entweder sportliche Leistungssteigerung (mehr Masse, Definition & Power für das Training) oder deutlichen Fettabbau ohne die Nachteile herkömmlicher Diäten.

Der Sportler profitiert von dieser neuen Ernährungsform auf vielen Wegen: Körperfett wird nachhaltig abgebaut, ohne das Muskelsubstanz verloren geht; bei ausreichender Kalorienzufuhr stellt sich sogar ein deutlicher Muskelaufbau ein. Es kommt zu einem Massezuwachs durch die Stimulation körpereigener Hormone (Testosteron, Wachstumshormon und Insulin). Katabole Hormone, vor allem das Cortisol, werden gehemmt; das erleichtert den Muskelaufbau zusätzlich und sorgt für eine verringerte Krankheitsanfälligkeit. Die Kraft- und Ausdauerleistung steigt deutlich an und eine gute Form kann jetzt das ganze Jahr über gehalten werden, da der Körperfettanteil ständig sehr niedrig liegt; das erleichtert auch die Wettkampfvorbereitung. Dabei ist die Anabole Diät einfach anzuwenden, beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor, steigert die Motivation für Training und Wettkampf und kommt ohne Hungergefühle aus.

Die Anabole Diät unterstützt die Behandlung vieler Erkrankungen

In leicht abgewandelter Form wird die Anabole Diät mittlerweile zur Vorbeugung und Behandlung von immer mehr Erkrankungen eingesetzt. Viele Herzkliniken in den USA empfehlen diese Ernährungsform bei erhöhten Cholesterin- und Triglyzeridwerten, sowie zur Vorbeugung gegen Herz-Kreislauferkrankungen. Auch die Behandlung von Atherosklerose wird durch den günstigen Einfluß dieser Ernährung auf die Blutfettwerte unterstützt.

Bei Bluthochdruck kann nach der Ernährungsumstellung oft auf blutdrucksenkende Medikamente verzichtet werden. Diabetiker können damit die benötigte Insulinmenge reduzieren, bei Typ II Diabetes (sog. Altersdiabetes) z.T. sogar ganz auf Medikamente verzichten. Viele US-Showstars bringen sich damit in kürzester Zeit in Top-Form; die oft beobachteten sehr niedrigen Körperfettanteile vieler Frauen in dieser Branche sind häufig darauf zurückzuführen.

 

Low Carb Diät-Rezepte

Die besten Gerichte für die Anabole Diät

Schneller Muskelzuwachs bei gleichzeitigem Fettabbau, und dabei jeden Tag satt essen – das geht mit der Anabolen Diät! Im gleichnamigen Buch sind die Grundzüge und Anwendung dieser Ernährung beschrieben.

Im ersten Teil des vorliegenden Buches „Low Carb Rezepte für die Anabole Diät“ wird dieses Ernährungskonzept wissenschaftlich untermauert und weiter verfeinert. Nicht nur der Reduzierung der Kohlenhydratzufuhr, sondern auch der Versorgung mit den korrekten Fettsäuren muß verstärkte Aufmerksamkeit gewidmet werden. Nur so lassen sich die Vorteile der „Anabolen Diät“, wie deutlicher Fettabbau, gesteigerte sportliche Leistungsfähigkeit und optimale Gesundheit, voll ausschöpfen.

Wer bislang der anabolen Diät wegen vermeintlich „gesundheitlicher Nachteile“ nichts abgewinnen konnte, wird überrascht sein, zu erfahren, daß es unseren frühen Vorfahren nur dank einer solchen Ernährung überhaupt möglich war, sich zum modernen Menschen zu entwickeln. Der Übergang zum Getreideverzehr entsprang der reinen Not, nicht aber dem Wunsch, Brot statt Fleisch zu essen. Der Verzehr von Kohlenhydraten verursacht häufig nicht nur Übergewicht, sondern ist – neben den bekannten Problemen wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen – auch für eine ganze Reihe weiterer, ernster Krankheiten verantwortlich. Getreideprodukten und Hülsenfrüchten wird heute eine ursächliche Rolle bei der Entstehung von Autoimmunkrankheiten wie Sprue, Morbus Chrohn und Multipler Sklerose zugesprochen; eine ganze Reihe weiterer Beschwerden (Migräne, Hautprobleme etc.) können durch Verzicht auf Getreideproteine gelindert, bzw. geheilt werden.

Darüber hinaus liefern die Fette in unserer Ernährung eben nicht nur Kalorien, sondern sie sind in vielfältiger Weise für die ordnungsgemäßen Funktion des Organismus verantwortlich. Langjähriger Verzehr der falschen Fette ist mittlerweile als eine der Hauptursachen für Zivilisationskrankheiten wie Herzerkrankungen und Krebs erkannt. Die korrekte Balance der Fettsäuren im Organismus wirkt sich dagegen nicht nur positiv in der Behandlung vieler Erkrankungen aus, sondern verhilft auch dem Sportler auf natürliche Weise zu einem anabolen Stoffwechsel und sportlichen Höchstleistungen.

Im zweiten Teil des Buches wird auf die tägliche Praxis mit der Anabolen Diät eingegangen: Weshalb man sich nicht durch eine tiefe Ketose quälen muß, um Körperfett abzubauen, der Gesundheitscheck zu Beginn der ketogenen Ernährung, die verschiedenen Formen der kohlenhydratreduzierten Diät und welche Lebensmittel für die Anabole Diät am besten geeignet sind. Mit Hinweisen auf „ketogenes Fast Food“, zu echten und vermeintlichen Vorteilen von Bio-Produkten, sowie zur Fettsäurenzusammenstellung erleichtern die tägliche Durchführung der Anabolen Diät.

Im dritten Teil folgen die Rezepte für eine gesunde, ketogene Ernährung. Diese muß weder einseitig sein, noch fade schmecken: Über 100 Rezepte für Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, Eierspeisen, Suppen, Gemüse und Salate, sowie für Snacks, Soßen und Dips. Über einfache, schnell zubereitete Gerichte bis hin zu Feinschmecker-Mahlzeiten, warme oder kalte Küche – aber immer arm an Kohlenhydraten. Alle Gerichte werden mit Nährwertangaben (Kohlenhydrate, Protein, Fett, Broteinheiten pro Portion) präsentiert. Die Zubereitung der Mahlzeiten ist präzise beschrieben, so daß auch Laien sich mit diesem Kochbuch zurechtfinden.

Mit vielen Tips und Tricks zur Praxis der ketogenen Ernährung, übersichtlichen Tafeln und Tabellen, sowie einer Fülle von Informationen zum optimalen Einsatz der Anabolen Diät in allen Bereichen – Sport, Gewichtsverlust und Rekonvaleszenz.

Beide Bücher sind ab sofort in unserem Onlineshop zu bestellen!